Chromaphyosemion poliaki CMM41 Umzug

Nun da ich leider aus beruflichen Gründen kaum Zeit für mein Hobby hatte, ist natürlich auch die Zucht meiner geliebten Chromas auf der Strecke geblieben. Aber trotz allem gab es Nachwuchs bei dieser Fundortvariante, allerdings immer nur Einzeltiere, da das alte Becken zu klein und dürftig bewachsen war. Leider kamen nur Weibchen durch, und da ich das alte Männchen wohl aus Altersgründen verloren habe, gibt es derzeit noch ein Männchen das immerhin jetzt ein Harem von 8 Weibchen um sich hat.

Aus diesem Grund habe ich dieser Gruppe jetzt ein dichtbewachsenes größeres Becken gegönnt. Natürlich hege ich die Hoffnung das dann mehr Jungfische überleben und heranwachsen. Wenn es meine Zeit zulässt werde ich dann ein spezielles Zuchtbecken verwenden um diese tolle Fundortvariante weiterzuverbreiten.

PS: Leider macht die Blogsoftware wieder Probleme. Ich kann derzeit keine Bilder hochladen.

 

Veröffentlicht unter Ch. poliaki CMM41, Tagebuch | Hinterlasse einen Kommentar

Ein herber Rückschlag

Nun leider ist dieses Projekt vorerst vorbei, da das einzige junge Männchen eine Wirbelsäulenkrümmung zeigte, und zur Weiterzucht nicht zu gebrauchen war.                Der Vater ist leider damals auch verstorben. Die Weibchen habe ich an einen      Bekannten weitergegeben, aber ich werde sicherlich irgendwann einen neuen          Versuch starten.

Veröffentlicht unter N. whitei, Tagebuch | Hinterlasse einen Kommentar

7. Killifischtag Augsburg – DKG RG Schwaben (Vorschau)

Nun am 10. November findet auch in Augsburg ein Killifischtag der DKG statt. Veranstaltet wird dieser Event von der Regionalgruppe Schwaben.

Tagungslokal:                                                                                                                          Gaststätte Eisernes Kreuz,                                                                                            Bürgermeister-Aurnhammer-Str.,                                                                                             86199 Augsburg/Göggingen

Geplanter Tagesablauf:
10.00 Uhr Begrüßung                                                                                                                    10.30 Uhr Die Fundulen Nordamerikas Ref. André Kahnt, Altenburg                               12.30 -14.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen                                                                           14.00 Uhr Bunte Killis in der EU?! Ref. Pascal Sewer, Zürich
16.00 Uhr Kaffeepause und danach Fischaustausch
Anschließend gemütliches Beisammensein so lange jeder noch Zeit und Lust hat.
dkg_rg_schwaben.php

Veröffentlicht unter 2012, Allgemein, Events | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick 3. Killifischtag Plochingen 2012

Nun da mir der Plochinger Killifischtag schon letztes Jahr gefallen hat (nicht nur weil ich damals meine Traumfische bekam), nahm ich gestern die Gelegenheit war und bin mit der Bahn nach Plochingen gefahren, um wieder am Killifischtag teilzunehmen. Nicht nur das mich die angesagten Vorträge interessiert hatten, sondern ich mehr als neugierig war, was auf der geplanten Tauschbörse angeboten wurde.

Die Veranstaltung war aus meiner Sicht ein voller Erfolg, zumal dieses Mal auch Killi Fans aus der Schweiz, Frankreich sowie den Niederlanden anwesend waren, was diesen Tag ganz besonders macht, denn sonst sind solche Veranstaltungen wohl eher ein nationaler Event, abgesehen von den jährlichen Leistungsschaus, wo Killifans aus ganz Europa da sind (siehe zB. Jahrestagung Billerbeck 2012). Gegenüber letztes Jahr gab es dieses Jahr sogar Platzprobleme durch den Andrang von Besuchern.

Die Vorträge                                                                                                                                    „Mein Neueinstieg ins Hobby“ Winfried Grell, Neustadt                                                         „Die Fischfauna des Kongobeckens“ Jouke van der Zee, Niederlande                               waren nicht nur sehr informiert sondern teilweise auch sehr humorvoll vorgetragen. Besonders der Vortrag von Jouke van der Zee war ein Highlight für mich, denn nicht nur die professionelle Darstellung und das bestehende Fachwissen waren toll, sondern auch der Umpfang und die enthaltenen Unterthemen.

 

Ich habe mich besonders gefreut auch übberaschender Weise Leute zu treffen, die ich dort nicht erwartet hatte, aber das hatte einen schönen Zusatzeffekt für mich. Ganz ohne Fische und einigen Anubias kam ich dann doch nicht nach Hause. Leider waren keine Chromas im Sortiment, dafür aber andere schöne Killis.

 

Veröffentlicht unter 2012, Events | Hinterlasse einen Kommentar